Blockheizkraftwerk (BHKW)

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) produziert dank Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gleichzeitig Wärme und Strom. Für den Einsatz im Einfamilienhaus wurden Mikro-BHKWs entwickelt, die meist mit Erdgas, Flüssiggas, Öl oder Holzpellets betrieben werden Ein Stirling- oder Ottomotor treibt einen Generator zur Stromerzeugung an.

Die dabei entstehende Abwärme wird über einen Wärmetauscher über den Kühlwasserkreislauf an das Heizungssystem übertragen und zur Raumheizung und Warmwasserbereitung genutzt.

Der erzeugte Strom kann selbst genutzt werden oder in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. So lassen sich  nicht nur die Heizkosten,  sondern auch die Stromkosten senken.
 © Energie-Fachberater.de/ Progas © Energie-Fachberater.de/ Progas
 © Energie-Fachberater.de/ Progas © Energie-Fachberater.de/ Progas

Mikro-BHKW: Blockheizkraftwerk für das Einfamilienhaus

Mit der Heizung im Keller gleichzeitig Strom erzeugen? Ein Blockheizkraftwerk macht es möglich. So genannte Nano- und Mikro-BHKW wurden speziell für den Einsatz im Einfamilienhaus entwickelt. Sie machen sich wie alle Blockheizkraftwerke das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) zunutze.
mehr erfahren
Dirk Seyffarth e.K.
Im Grund 32
58513 Lüdenscheid
02351-67881-0
02351-67881-29
E-Mail schreiben
www.dirkseyffarth.de
Unsere Leistungen in der Übersicht
Ölheizung
Gasheizung
Pelletheizung
Wärmepumpen
Solaranlagen
Lüftung
3D Bad Planung / Renovierung
Wartung
Klempnerarbeiten
Notdienst
Blockheizkraftwerk
Leckageortung